Oreo-Kürbiskuchen

Seit ich Gossip Girl gesehen habe, wollte ich unbedingt mal eine Pumpkin Pie essen. Warum ich sie erst jetzt gebacken habe, kann ich gar nicht sagen. Die „Muss ich unbedingt mal backen!“-Liste ist vermutlich einfach zu lang. Zum letzten hochhauscafé habe ich mich dann doch mal daran versucht. Freunde, es war köstlich! Jeder, der auf Süßes und weihnachtliche Gewürze steht, wird sie lieben. Eigenlob stinkt? Nein, in diesem Fall duftet es nach Lebkuchen.

Üblicherweise ist der Boden ein ungesüßter, eher salziger Mürbeteig, was für meinen Geschmack einfach nicht das Richtige ist, also habe ich mich kurzerhand ausgetobt und aus verschiedenen Rezepten mein eigenes kreiert, welches ich hier mit euch teilen möchte. In Bezug auf Kuchen habe ich es zum ersten Mal gewagt, von einem Rezept abzuweichen. Es hätte wirklich schief gehen können. Wieder was gelernt! Vielleicht sollten wir häufiger kreativ werden, uns erlauben etwas für uns passender zu gestalten und riskieren, es am Ende von vorn und noch einmal anders machen zu müssen. Wenn wir das auf andere Lebensbereiche beziehen, können großartige Ideen wachsen!

Okay, ich schweife ab. Zurück zum Kuchen.
Ihr braucht ein paar Dinge, bevor es losgehen kann:

  • Quiche Form (meine: Keramik, 28cm)
  • Multizerkleinerer oder Nudelholz
  • Stabmixer (hitzebeständig)

Zutaten für den Boden:
– 30 Oreos
– 75g Butter

Zutaten für die Füllung:
– ca. 700g Kürbis (Hokaido) >> 450g Kürbispüree
– 2 Eier (M)
– 120g brauner Zucker
– 1 Päckchen Kondensmilch, 10% Fett (340g)
– 2 EL gezuckerte Kondensmilch
– 2 TL Pumpkin Pie Spice (oder Apfelkuchen-/Spekulatiusgewürz)
– 1/2 TL Salz
– 2 TL Speisestärke/Backpulver

Zubereitung:
1. Den Kürbis entkernen, würfeln und in wenig Wasser kochen, bis er weich ist. Im Anschluss das Wasser abgießen und den Kürbis mit dem Stabmixer fein pürieren und erkalten lassen.

2. Die Oreos fein mahlen – im Mixer oder mit dem Nudelholz (letzteres in einem Gefrierbeutel). Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und mit den gemahlenen Oreos vermischen. Den Teig zügig (bevor die Butter hart wird) in der Form verteilen, sodass ein gleichmäßiger Boden entsteht. Ab in den Kühlschrank damit!

3. Backofen vorheizen: 200°C bei Ober- & Unterhitze

4. Für die Füllung die Eier mit dem Zucker verquirlen. 450g Kürbispüree, Kondensmilch (beide), Speisestärke und Gewürze vorsichtig dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

5. Füllung auf dem Oreoboden verteilen und bei 200°C für 10 Minuten auf unterster Schiene backen. Danach Ofen auf 175°C runter stellen und auf mittlerer Schiene weitere 40 Minuten backen.

Tipp: Lasst den Kuchen zum Auskühlen für etwa 1 Stunde im abgeschalteten Ofen, indem ihr die Tür nur kippt.

Lasst es euch schmecken und seid gern weiter kreativ mit dem Rezept!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: